Digitale Radiographie
Digitale Radiographie  

Die Verwendung hochempfindlicher Speicherfolien anstelle herkömmlicher Röntgenfilme reduziert die Strahlendosis bei zugleich erheblich verbesserter Bildqualität. Das Untersuchungsergebnis steht innerhalb weniger Sekunden bereit, da der Umweg einer Filmentwicklung in der Dunkelkammer entfällt. Die vielfältigen Möglichkeiten der elektronischen Bild(nach)bearbeitung vermeiden zusätzliche Aufnahmen und reduzieren dadurch ebenfalls die Strahlenbelastung des Patienten.

Zurück